Google+

Adventskranz selbst gemacht

Liebe Leute,

heute habe ich unseren Adventskranz „gebastelt“. Der Brauch ist aber auch zu schön und verkürzt gefühlt die laaange Wartezeit auf Weihnachten. Früher habe ich mich mit meinen Geschwistern fast darum gekloppt die erste Kerze anzuzünden, was nicht gerade besinnlich war aber durchaus lustig. Bei der anschließenden weihnachtlichen Geschichte lauschten dann alle aber relativ ruhig.

Für den Adventskranz habe ich vier Babybrei-Gläser genommen, einen Reisigkranz, vier Kerzen, Filzband mit Draht (kik), Etiketten, Dekoband mit Lebkuchenhaus (von Aldi), Zuckerstangen und dann habe ich noch die ersten vier der Adventskalenderzahlen benutzt. 

Den Reisigkranz habe ich mit dem Filz- und dem Dekoband mit Lebkuchenhäusern umwickelt. Die Gläschen dienen als Kerzenhalter und zum Verschönern habe ich eine Zuckerstange oder ein Lebkuchenhaus angebunden. Dazu kam dann jeweils noch ein Etikett mit der jeweiligen Nummer (1-4).



Das ganze habe ich dann noch einen Teller platziert und jetzt kann der erste Advent kommen.



Advent, Advent,
ein Lichtlein brennt.
Erst eins, dann zwei,
dann drei, dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür.

Und wer kennt ihn nicht, den Zusatzreim, der jedes Jahr aufs neue raus gehauen wird?!

Und wenn die fünfte Kerze brennt,
dann hast du Weihnachten verpennt!


Glück auf!
 
29 mal werden wir noch wach, heißa dann ist Weihnachtstag!!!

Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...